Auf die IT-Schutzengel vertrauen

Mit Managed Services machen Sie Ihre IT zum Wettbewerbsvorteil

  • Überblick bekommen
  • Ausfälle vermeiden
  • Mehr erreichen!

Mit Euch muss ich reden!

Für wen die IT-Schutzengel im Einsatz sind

Haben Sie ein Unternehmen mit 5 bis 100 Arbeitsplätzen und möchten sich auf Ihre Kernkompetenzen und Ihr Business konzentrieren? Wünschen Sie sich Entlastung von anstrengenden IT-Themen, möchten Ausfallzeiten vermeiden und ein funktionsfähiges Netzwerk betreiben? Mit den IT‑Schutzengeln aus Bielefeld (Ostwestfalen-Lippe, OWL) sind Sie für die Zukunft optimal gewappnet.

Wir unterstützen als IT-Dienstleister bundesweit kleine und mittelständische Unternehmen mit sogenannten »Managed Services«. Mit diesem Konzept unterscheiden wir uns von vielen anderen IT‑Systemhäusern, die vor allem IT-Support für aufkommende Probleme leisten.

Mit unseren Managed Services sind Ihre Systeme immer auf dem aktuellsten Stand der Technik, werden laufend überwacht und so konfiguriert, dass keine Störungen mehr möglich sind. Als Ihre neuen „Schutzengel“ verhindern wir Ausfallzeiten proaktiv und stellen Ihnen immer die neuesten Funktionen zur Verfügung, um Ihre IT zu einem echten Wettbewerbsvorteil zu machen.

Wie das genau funktioniert, erfahren Sie in unseren Kundenerfolgsgeschichten …

Zu den Kundenerfolgsgeschichten

Auf den Punkt gebracht:

  • Sicherer Betrieb für 5 bis 100 Arbeitsplätze
  • Managed Services statt IT-Support
  • Entlastung von nervigen IT-Themen
  • Durchgehendes Monitoring
  • Proaktives Vermeiden von Ausfallzeiten
  • Aktuellster Stand der Technik
  • Konzentration auf Ihr Kerngeschäft
  • Wettbewerbsvorteil durch IT-Lösungen

Mal eben 700 Umkleiden ins Netzwerk hängen …

Auf Empfehlung eines anderen Kunden übernahmen die IT-Schutzengel im Jahr 2014 die Betreuung und Verantwortung für ein Netzwerk von 50 Arbeitsplätzen sowie der kompletten IT-Infrastruktur der VitaSol Therme Bad Salzuflen. Welche besonderen Herausforderungen in dem weitläufigen Gebäude sowie auf dem fünfeinhalb Quadratkilometer großen Gelände bestanden, lesen Sie in unseren Kundenerfolgsgeschichten.

Alle Erfolgsbeispiele lesen

Wie die IT-Schutzengel arbeiten

Die vielfältigen Projekte, die wir in den vergangenen Jahren für und gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden durchführen konnten, sind von einem vertrauensvollen und oftmals freundschaftlichen Umgang geprägt. Als Schutzengel stehen wir eng an Ihrer Seite und wünschen uns einen regelmäßigen, persönlichen Austausch mit Ihnen.

Nicht nur weil uns Transparenz und Verbundenheit wichtig sind; die Erfahrung zeigt, dass wir verstehen müssen, wie Ihr Unternehmen funktioniert und welche aktuellen Herausforderungen bei Ihnen bestehen, um für Sie optimale Lösungen zu entwickeln. Um dieses Verständnis zu erlangen, ist der persönliche Kontakt zwingend notwendig – sei es per Telefon, Videokonferenz oder im persönlichen Gespräch.

Zu unserem partnerschaftlichen Anspruch gehört ebenfalls, die IT-Dienstleistungen für Sie so zu kalkulieren, dass Sie auf monatlicher Basis immer nur genau das bezahlen, was Sie auch nutzen. Die transparente Abrechnung pro Arbeitsplatz ist ein Kernprinzip unserer Managed Services.

Nicht zuletzt verstehen wir uns auch als Schutzengel für Menschen, die unsere besondere Unterstützung benötigen. Wir engagieren uns für Menschen in Afrika und werden in den kommenden Jahren mehrere Schulen in Uganda bauen.

Partnerschaft gefällt mir!

Auf den Punkt gebracht:

  • Vertrauensvoller Umgang
  • Regelmäßiger Austausch
  • Transparenz & Verbundenheit
  • Tiefes Verständnis Ihres Unternehmens
  • Abrechnung pro Arbeitsplatz
  • Engagement für Schulen in Afrika

IT-Schutzengel sammeln tausendundeine IT-Geschichte

Um sich mit den vielfältigen Leistungen der IT-Schutzengel vertraut zu machen, stöbern Sie einfach in der einen oder anderen Kundengeschichte aus den verschiedenen Rubriken.

Autohaus Wenger & Parschau GmbH
Client-Server | DSL | Managed Services | VoIP-Telefonie

50 Autos auf einmal bestellt

Peter Beimfohr über die Zusammenarbeit mit dem Autohaus Wenger & Parschau

AMBULANT pflegen & helfen AP&H GmbH & Co. KG
Client-Server | Datensicherung | E-Mail Archivierung | Remote Desktop

Film ab: Kraut und Rüben

AMBULANT pflegen & helfen GmbH rüstet sich mit Managed Services für die Zukunft

Bauverein Am Schildhof Bielefeld eG
Client-Server | Datensicherung | E-Mail Archivierung | Managed Services | VoIP-Telefonie

Wenn Märchen wahr werden

Bauverein Am Schildhof Bielefeld ist ein Kunde der alten Garde

Stephan Berger Sportingclub GmbH & Co. KG
DSL

IT Schutzengel treffen den richtigen Ton

SportingClub bietet im Bielefelder Lenkwerk Fitness auf höchstem Niveau

Resch Immobilien & Service GmbH
Datensicherung | Managed Services | Microsoft 365 | Remote Desktop

Braintrust: Mit Verstand und Vertrauen

Unternehmerischer Austausch bringt Resch Hausverwaltungen in die Cloud

Markus Temming GmbH
Datensicherung | E-Mail Archivierung | Microsoft 365 | Remote Desktop | VoIP-Telefonie

Peter B für Markus T

IT-Schutzengel machen Brillenhersteller aus Gütersloh glücklich

Airportclub Frankfurt GmbH
Managed Services | VoIP-Telefonie

Blindes Vertrauen

Der Airport Club Frankfurt setzt auf Managed Services

Heinrich Brandmeldetechnik GmbH
Client-Server | Managed Services

Brandschnelle Entscheidungen

Heinrich Brandmeldetechnik überzeugt durch Innovationsgeist

VitaSol Therme GmbH
Managed Services | Remote Desktop

Skalierbares System zum Wohlfühlen

VitaSol Therme Bad Salzuflen großflächig verkabelt

Sie möchten ebenfalls mit den IT-Schutzengeln Geschichte schreiben?

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen und gemeinsam herauszufinden, wie wir Ihre IT zum Wettbewerbsvorteil machen können!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

»Die mit den Schulen«

IT-Schutzengel engagieren sich im Schulbau in Uganda

Echte Schutzengel sammeln nicht nur gute Geschichten und kümmern sich um IT und Managed Services, sie wollen auch Gutes in die Welt bringen. Wir haben Peter Beimfohr, den Gründer der IT-Schutzengel und Geschäftsführer der spe group GmbH aus Bielefeld, dazu einige Fragen gestellt …

Peter, wie kam es zu der Idee, in Afrika Schulen zu bauen?

Ausgelöst durch ein persönliches Erlebnis, bin ich vor einigen Jahren ins Nachdenken gekommen. Was ist meine Berufung, was ist mein »Warum«? Für mich war plötzlich klar, dass ich mich für andere Menschen einsetzen möchte. Und es entstand ein Bild in meinem Kopf: »Bis 2029 habe ich in Afrika die zweite Schule gebaut.« Das hat mich nicht mehr losgelassen. Ich möchte dafür Sorge tragen, dass Kindern in Afrika die Möglichkeit gegeben wird, sich auszubilden und Wissen zu sammeln.

Im vergangenen Jahr habe ich mich dann entschieden, immer mehr Menschen in meine Pläne einzuweihen. Neben meiner Familie habe ich auch unser Team bei den IT‑Schutzengeln sowie einige unserer Kunden und Geschäftspartner gefragt, was sie von der Idee halten. Aus den Gesprächen heraus ist dann der Kontakt zu einem Bielefelder Unternehmer entstanden, der seit mehr als dreißig Jahren ein großes Schulprojekt in Uganda ehrenamtlich betreut. Das hat mich fasziniert und zu meinem ersten Besuch in Afrika geführt …

Welche Erfahrungen hast Du bei Deiner Reise nach Uganda gemacht?

Die zehntätige Reise nach Uganda im Februar 2020 war sehr eindrucksvoll und extrem lehrreich für mich. Die Mbuye Farm School wird aktuell von rund 800 Kindern und Jugendlichen besucht. Wir konnten die verschiedenen Schulgebäude sowie die Landwirtschaft anschauen, die in der Umgebung aufgebaut wurde.

Die Reise war durchaus beschwerlich und verging dennoch wie im Flug. Vor allem die herzliche Gastfreundschaft der Schülerinnen und Schüler sowie der Mitarbeitenden auf dem Campus haben mich sehr beeindruckt. Der nächste Besuch ist fürs Frühjahr 2021 geplant.

Wer steckt hinter dem Projekt?

Hinter dem Schulprojekt steht ein gemeinnütziger Bielefelder Förderverein, der sich durch Spenden finanziert. Seine Aktivitäten bestehen in der Weiterentwicklung der Farmschule in enger Zusammenarbeit mit den dortigen Betreibern

Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für das Projekt?

Ich bin mittlerweile zweiter Vorsitzender des Fördervereins und suche neben finanzieller Unterstützung und Sachspenden auch nach innovativen Lösungsansätzen:

  • Wie lässt sich durch den geschickten Einsatz von IT die Entwicklung der Schule vorantreiben?
  • Welche technischen Innovationen ermöglichen freien Zugang zu Wissen?
  • Wie lässt sich die Landwirtschaft und die Lebenssituation der Menschen grundsätzlich verbessern?
Warum engagieren sich die IT-Schutzengel für dieses Thema?

Mit Bildung fängt alles an. Sie ist der Grundstein für Entwicklung. Deshalb steht der Aufbau dieser und weiterer Schulen in Afrika auf unserer Agenda ganz oben. Gemeinsam mit anderen Unternehmerinnen und Unternehmern möchten wir die Welt dadurch zu einem besseren Ort machen. Als »Schutzengel« können wir doch gar nicht anders, oder?

Kontakt zu den IT-Schutzengeln

  • Wenn Sie von den Vorteilen der Managed Services bereits überzeugt sind oder sich davon persönlich überzeugen lassen möchten,
  • wenn Sie Ihre IT zum Wettbewerbsvorteil machen und mehr erreichen möchten,
  • wenn Sie Interesse an einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit auf Augenhöhe haben,

dann nehmen Sie am besten jetzt gleich Kontakt zu den
IT-Schutzengeln auf: Per E-Mail, Telefon oder über unser Kontaktformular. Wir antworten innerhalb von 24 Stunden – garantiert.





X_SPE-07645
X_SPE-07705
x_SPE-07712
x_SPE-07539
x_SPE-07607